Zurück zur Hauptseite    Unter den Auspizien von UNESCO-Club Wien

INTERNATIONALE  SOMMERAKADEMIE  DROSENDORF

CHANSONS INTERPRETIEREN oder SELBST SCHAFFEN mit SANDRA KREISLER

Meisterklasse mit Schwerpunkt: ACTING WHILE SINGING

Vom 17. bis zum 24. Juli 2016 im Kulturzentrum Bürgerspital - Kapelle

Anmeldeformular

 

www.sandrakreisler.com

www.drosendorf.at

 

Dozent: Sandra Kreisler

Sandra Kreisler: "In meinem Workshop werden bereits eingelernte Chansons / Songs / Lieder für die Bühne erarbeitet. Man lernt die amerikanische Art der Interpretation, die dazu dient, Inhalte möglichst tief in das Herz des Publikums zu implantieren.

Bühnenpräsenz, Ausdruck, musikalisch stringente Betonung, die dennoch den Text trägt sind unbedingte Grundlage für jede Präsentation eines gesungenen Inhalts, dies wird im Rahmen meiner Meisterklasse erarbeitet.

Die Teilnehmer haben zwei Lieder ausgewählt, deren Text und Melodie sie perfekt beherrschen. Mindestens eines davon wird dann zur Bühnenreife gebracht, und auf Wunsch auch bei einer Abschlussvorstellung einem Publikum vorgetragen.

Zusätzlich biete ich auch die Möglichkeit, eigene Texte einer künstlerischen Kritik zu unterziehen, bzw gemeinsam mit der Dozentin zu erarbeiten. Ganz Mutige können auch eigene Musik zu ihrem Text schreiben."

 

 

Sandra Kreisler ist mehrfach ausgezeichnete Diseuse und Chansonsängerin, Regisseurin, Sprecherin und Buchautorin. Gemeinsam mit ihrem Mann schreibt und erarbeitet sie literarische Chansonprogramme und tourt solo oder mit Band seit 1982 vorwiegend durch Österreich, Deutschland und die Schweiz. (Aber auch Spanien, USA, Polen)

Sie lebt in Berlin, Leipzig, Wien und Zürich.

Sandra Kreisler, Berufsbezeichnung:  Bühnenkraft

Sie ist in erster Linie Diseuse, im klassischen Sinn.Und dann noch Regisseurin, Interpretationscoach, Schauspielerin, Mietstimme, Autorin, Wichtigtuerin, Rechthaberin und Lale-Andersen Preisträgerin 2006/07. 

Geboren in München, amerikanische Staatsbürgerin, aufgewachsen im direkten Umfeld von Literatur, Theater, insbesondere des literarischen Chansons und des Kabaretts. (Eltern: Topsy Küppers , Georg Kreisler)

Bühnendebut 1984, Filmdebut 1987, Solo-Chansondebut 1994. Sie arbeitet ausschliesslich als freiberufliche Sängerin, Schauspielerin, Lehrerin, Sprecherin und Regisseurin in Wien und Berlin.

  

Professioneller Background:

 ° Nach dem Studium an der Amerikanischen Schule in Wien und Berlin nahm Sandra Kreisler Gesangsunterricht bei Kammersänger Walter Kreppel, Schauspiel bei Burgschauspielerin Dorothea Neff, und Rhetorik bei der bekannten ORF-Sprecherin Maria Piffl.

 ° seit 1982 wirkt sie regelmässig sowohl in Radio als auch TV mit und ist gefragte Stimme bei Sendungen der Sparten Kultur, Aktueller Dienst, Dokumentation, Literatur, Wissenschaft und Religion. Zudem betreute sie zahlreiche Sendungen aus ebendiesen Sparten auch im TV als Sprecherin und Moderatorin und ist gefragte Werbe- und Synchronsprecherin. (Thomas Bernhard bezeichnete Sandra Kreisler – in einem Interview ca. 2 Jahre vor seinem Tod mit der ORF Journalisten Krista Fleischmann - als die „beste Stimme Österreichs“)

 ° Sie betreute Anfang der 90er Jahre die Radio-Talk Show "Talk Radio" und diverse Sendungen im Fernsehen als Moderatorin und Gastgeberin.

 ° Sie drehte zahlreiche Filme und TV-Serien für die USA, England, Italien, Deutschland und Österreich. So arbeitete sie in den letzten 14 Jahren mit namhaften Filmregisseuren wie Damiano Damiani, (RAI/2.Unitel) Dan Curtis (ABC International), Claus Peter Witt (ZDF/ Wolfgang Rademann), Peter Patzak oder Susanne Zanke (ORF).

 ° In diesem Bereich arbeitete Kreisler gemeinsam mit Kollegen wie Ben Kingsley, Sir John Gielgud, Jane Seymour, Robert Mitchum, Caterina Valente, Klaus Wildbolz, Julia Stemberger und vielen anderen mehr.

 ° Im Theater und Musikbereich spielte Sandra Kreisler in den Jahren zwischen 1983 und 1994 zahlreiche ernste Stücke (Bauer, Bruckner, Tschechov, Euripides, etc.) aber auch Komödien, musikalische Revuen oder Kabarettprogramme.

 ° Nachdem sie in mehreren deutschsprachigen TV Shows Auftritte hatte, kehrte Kreisler dem klassischen Wort-Theater endgültig den Rücken, und arbeitet, von einigen Filmproduktionen abgesehen, seit 1994 ausschliesslich musikalisch und als Solokünstlerin, seit 2004 zusätzlich in Regie und dramaturgischem Bereich.

 ° Seit 1994 ging Kreisler mit verschiedenen Solo- Chansonprogrammen auf Tourneen durch die USA sowie mehrmals durch Deutschland, die Schweiz, Kroatien, Spanien, Polen und Österreich,

 ° Ausserdem erarbeitet und präsentiert Kreisler ständig musikalische Programme, speziell für diverse Ereignisse in Wirtschaft und Kultur, die sie seit 1995 zu einer gefragten Entertainerin bei festlichen Anlässen innerhalb grösserer Firmen werden liessen.

Als Moderatorin war sie bei unzähligen politischen, künstlerischen oder wirtschaftlichen Anlässen tätig, so dass sie heute zahlreiche Angebote für diese Tätigkeit ablehnen muss - um nicht vorwiegend als Moderatorin gebrandmarkt zu sein. Dennoch wird sie immer wieder überredet, zumal ihr fliessendes akzentfreies Englisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Pluspunkt in der zunehmenden Internationalisierung der Wirtschaft bildet.

 ° Ab 1995 erarbeitet sie gemeinsam mit dem Open Mind Quartett, ein Streichquartett dessen Mitbegründerin sie ist, mehrsprachige Chansonprogramme, die ein Crossover zwischen sogenannter E- und U - Musik zum Inhalt haben, und die sie bisher mehrmals mit grossem Erfolg in Deutschland und Österreich präsentierte.

 ° Seit 2004 unterrichtet (AWS = Acting while singing, die amerikanische Version von Interpretation) und inszeniert sie sowohl in Workshops als auch im Einzelunterricht KollegInnen.

Ihr Lehrbuch der Chansoninterpretation erscheint erstmals 2012.

Mit Lebenspartner Roger Stein gründete sie 2006 WORTFRONT®, welches seitdem ihr Hauptprojekt darstellt.

 

 

Veröffentlichungen:

 CDs

 1998: „Lieder“

 2001: „Sandra Kreisler & das Open Mind Quartett – Live“

 2003: „Kreisler singt Kreisler – die unbekannten Chansons von Georg Kreisler“

 2005: „Schwanzersatz“ Single mit Roger Stein

 

 WORTFRONT

 2006: „Lieder eines postmodernen Arschlochs“

 2006: „Penetrant Besinnlich“

 2008: „Von Vorn mit Anlauf“

 2010: „Freilandherz“

 

 Buchveröffentlichung:

2012: „Das Chansonbuch“ 

 Ein Lehrbuch zur klassischen Chanson- und Liedinterpretation (Acting while Singing) erschienen bei Henschel-Seemann

 

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Hauptseite